nur 500 m zum Strand
nur 500 m zum Strand
Urlaub in Bojendorf auf Fehmarn Ferienwohnungen Blanck nur 500 m zum Strand
Urlaub in Bojendorf auf FehmarnFerienwohnungen Blanck                         nur 500 m zum Strand

 Aktuelles aus Bojendorf

Im September ist nichts mehr frei.

 

Ende Oktober ist noch etwas frei:

Wohnung 1: ab 25.10.

Wohnung 2: ab 19.10.

Wohnung 3: ab 19.10.

Wohnung 5: ab 20.10.

Wohnung 6: ab 20.10.

 

 

Silvester ist ausgebucht.

 

Für freie Zeiten klicken Sie bitte auf die gewünschte Wohnung, ganz unten finden Sie den Belegungskalender. Alle freien Zeiten der Wohnungen im Überblick finden Sie auch unter Kontakt, ganz unten. Oder Sie schreiben uns einfach eine e-mail oder rufen uns an.

15.7.19: auch unser Honigpflanzen-Blühstreifen aus der Aktion "Ostholstein blüht auf" am Feldrand blüht. Er ist zwar nicht so schön bunt wie der Blühstreifen an der Straße zum Strand, aber die Insekten und Wildtiere lieben die blau blühende Phacelia. Wir sind gespannt wie er sich weiter entwickelt und welche Farben er uns noch zeigt im weiteren Jahresverlauf. 

15.7.19: unser Blühstreifen auf dem Weg zum Strand sieht auch dieses Jahr wieder toll aus. So herrlich bunt und auch etwas üppiger als im letzten Jahr, wo es noch viel trockener war als dieses Jahr (aber auch dieses Jahr ist leider sehr trocken). Er ist ein beliebtes Fotomotiv, aber bitte nicht zum Pflücken gedacht.

19.6.19: das Beet vor dem Ferienhaus wimmelt nur so von Schmetterlingen und Hummeln. Die fühlen sich bei diesem warmen, sonnigen Wetter so richtig wohl. Und die Ostsee hat auch schon Badetemperatur erreicht.

15.5.19: rund um Bojendorf blüht der Raps so schön! Die perfekte Zeit für einen Fehmarn-Urlaub mit langen Fahrradtouren über die Insel, zwischen duftenden, gelben Rapsfeldern und grünen Getreidefeldern.

24.4.19: heute haben wir auf 10000 m² am Feldrand eine Honigpflanzen-Blühmischung eingesät. Endlich ist Regen angesagt, wir hoffen, dass er auch hier ankommt und die Saat dann auch keimen kann. Die Insekten werden sich freuen!

21.4.2019: Wir wünschen allen frohe Ostern bei diesem herrlichen Frühlingswetter!

4.4.19: mit hochmoderner Technik wurde heute auf unserem Feld Gülle ausgebracht. Die Gülle wird über einen Schlauch zum Ausbringfahrzeug gepumpt, dadurch werden der Boden und die Straßen geschont. Und der Weizen freut sich über die guten Nährstoffe aus der Gülle, die er zum Wachsen braucht. Rund um den Teich im Hintergrund wird demnächst auch noch eine Blühmischung für Insekten und Wildtiere eingesät.

31.3.19: der Blühstreifen entlang unseres Feldes in Richtung Strand sah im letzten Jahr so toll aus und hat so viele Menschen und Insekten begeistert. Deshalb legen wir dort dieses Jahr wieder einen Blühstreifen an. Bei dem schönen Frühlingswetter haben wir das Land gepflügt, damit demnächst die neue Blühmischung eingesät werden kann.

1.2.19: bei uns wird wieder etwas gebaut. Die Wohnung 3 bekommt jetzt einen Balkon. Hier können die Gäste dann schön in der Morgensonne frühstücken.

2.1.19: der Strand ist unter Wasser, das Düneninfo-Schild guckt nur noch mit der Spitze heraus. Das Hochwasser läuft auf, aber der Sturm hat seinen Höhepunkt schon überschritten.

2.1.19: das neue Jahr startet mit Sturmflut. Der Strand ist komplett überschwemmt und das Wasser steht ca. 1 m unter der Deichkrone des Regionaldeiches in Wallnau.

7.10.18: unsere Aussaat ist beendet, alle Saatkörner liegen in der Ernte und warten auf Regen um zu keimen.

19.9.18: unser Land ist fertig gepflügt und bereit für die neue Aussaat. Wir warten jetzt noch ein paar Tage, damit Unkräuter und Ungräser keimen können und bei der Aussaat des Getreides dann mechanisch durch die Kreiselegge vor der Drillmaschine beseitigt werden und keine Konkurrenz um die Nährstoffe darstellen.

26.7.18: wegen der Trockenheit mussten wir in diesem Jahr unseren Weizen schon früher dreschen, heute sind wir mit der Ernte fertig geworden, so früh wie noch nie.

19.7.18: es ist Sommer auf Fehmarn, seit Wochen nur Sonne, die Ernte geht ungewöhnlich früh voran, wir haben unseren Raps gedroschen und morgen geht es im Dorf auch schon mit dem Weizen weiter.

18.7.18: da aufgrund der langen Trockenheit im Frühjahr in Norddeutschland eine große Futterknappheit herrscht, haben wir auf unserem Feld Stroh pressen lassen und verkauft

15.7.18: der Blühstreifen entlang unseres Weizenfeldes an der Straße zum Strand blüht in allen Farben und lockt Insekten, Schmetterlinge und Bienen an und erfreut die Spaziergänger und Fahrradfahrer.

8.7.18: Es ist Erntezeit auf Fehmarn. Heute haben wir unsere Gerste gedroschen

13.6.18: vor dem Ferienhaus blüht unsere Wildblumenmischung in voller Pracht und lockt Insekten, Hummeln und Schmetterlinge an.

27.5.18: auch Wohnung 8 ist fertig, endlich ist der Baustress vorbei und wir freuen uns auf Ihren Besuch in einer unserer Wohnungen.

19.5.18: auch die Wohnungen 6 und 7 sind fertig und die ersten Gäste verbringen sonnige Pfingsten auf Fehmarn.

17.5.18: die fünfte Jahreszeit auf Fehmarn hat begonnen. Der Raps blüht in voller Pracht und taucht die Felder in leuchtendes Gelb.

14.5.18: die erste neue Wohnung (Nr. 5) ist fertig und die ersten Gäste sind eingezogen. Die anderen Wohnungen werden nach und nach in den nächsten Tagen fertig. Endlich!

2.5.18: Außenansicht des Neubaus, jetzt mit Licht, Haustüren und der Rasen wird auch schon grün.

27.4.18: wir haben in den letzten Tagen fleißig gemalt und tapeziert, die neuen Wohnungen 5 und 6 sind bis auf die Fußböden fertig.

27.4.18: das Innere des Neubaus nimmt Gestalt an, fast alle Bäder sind fertig gefliest

22.4.18: die Solaranlage auf dem Dach sorgt für warmes Wasser in allen Ferienwohnungen

10.4.18: mit modernster Technik haben wir heute auf unseren Feldern Gülle ausgebracht, die wir von einem Nachbarbetrieb bekommen. Die Gülle wird über einen langen Schlauch direkt zum Ausbringfahrzeug gepumpt, das schont den Boden und die Straßen. Für unseren Weizen ist die Gülle ein sehr wertvoller Nährstoff.

2.4.18: drinnen ist der Estrichboden geschüttet und morgen startet der Maler

2.4.18: draußen sind rund um den Neubau die Wege und Terrassen fertig gepflastert, in den nächsten Tagen werden wir mit der Bepflanzung starten

9.3.18: auch innen ist im Neubau einiges passiert, die Elektrik, Heizung und Wasser sind verlegt, heute wird im Obergeschoss noch verputzt und nächste Woche kommt der Estrichboden

8.2.18: das sieht doch schon mal gut aus, oder? Das Dach ist gedeckt, die Fenster sind drin, Elektriker und Heizungsbauer sind innen fleißig bei der Arbeit

8.2.18: bei schönstem Winterwetter haben wir heute unser Getreide mit Nährstoffen versorgt, damit die Pflanzen gut wachsen und wir im Sommer ernten können.

22.12.17: der Dachstuhl ist fast fertig, im neuen Jahr kommen Türen und Fenster

14.12.17: das Schiff wurde heute bei schönstem Sonnenschein auf das Dach des Neubaus gesetzt.

22.11.17: heute wurde die Decke für den Neubau geliefert, leider etwas verzögert, weil die Firma Materialbeschaffungsprobleme hatte. Aber jetzt geht es hoffentlich flott weiter voran, damit zu Weihnachten das Dach dicht ist.

21.10.17: der Bau geht gut voran, es wird fleißig gemauert

11.10.17: die Grundplatte für den Neubau ist geschüttet, in den nächsten Tagen beginnt das Mauern der Wände.

26.9.17: herrlicher Altweibersommer auf Fehmarn, die Sonne scheint und wir haben heute die Aussaat unseres Getreides beendet, damit wir im Sommer wieder ernten können.

21.9.17: parallel zum Abriss steht auf dem Hof die Bodenbearbeitung an. Das Pflügen unseres Landes ist fertig, jetzt trocknet es noch ein bisschen ab und dann beginnt in den nächsten Tagen die neue Aussaat

21.9.17: der Dachstuhl ist weg

20.9.17: Der Abriss des ca. 170 Jahre alten Gebäudes mit den Wohnungen 5 - 7 hat begonnen und es geht schnell voran.

15.8.17: Unsere Ernte ist fertig! Alles Getreide liegt trocken in der Scheune. Bei gutem Wetter konnten wir Montag und Dienstag endlich den Weizen dreschen und sind eine Stunde vor dem erneuten Regen fertig geworden.

2.8.17: Am Dienstag konnten wir den ersten Raps dreschen und warten jetzt auf den nächsten guten Dreschtag.

21.7.17: im Moment warten wir auf Sonnenschein, damit wir mit der Ernte unseres Getreides weitermachen können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tomke Blanck